G-Klasse Hecktür (Schließzylinder und Zentralverriegelung)

Ein weiteres Problem bei meiner G-Klasse war das nicht funktionierende Schloss der Hecktür. Das begann schon damit, dass sich der Schlüssel nicht vollständig in den Schließzylinder stecken ließ.

Der Schlüssel lässt sich nicht richtig in den Schließzylinder stecken. (Der Türgriff ist hier bereits ausgebaut.)

Also war Zerlegen angesagt… Lesen Sie weitere G-Klasse Hecktür (Schließzylinder und Zentralverriegelung)

Greener IT

Ein wesentlicher Grund dafür, mir meine Tapelibrary bedarfsgerecht ein- und auszuschalten war ja deren horrende Leistungsaufnahme im Betrieb. Nachdem ich die Netzwerksteckdose, die das Ein- und Ausschalten der Tapelibrary übernimmt, ersetzen musste, habe ich die Gelegenheit genutzt um gleich ‘mal deren eigene Leistungsaufnahme zu messen. Lesen Sie weitere Greener IT

Netzwerksteckdose Allnet ALL3073v2

Kaum schreibe ich darüber, wie ich meine Tapelibrary nach Bedarf ein- und ausschalte, schon macht der Schalter, der das ermöglicht, Zicken. 😉 Konkret handelt es sich dabei um eine via Ethernet schaltbare Steckdose Allnet ALL3075. Die Probleme äußerten sich dergestalt, dass nach jahrelangem reibungslosem Betrieb der Controller in der Steckdose anscheinend (teilweise) abstürzte. Ich konnte die Steckdose zwar noch anpingen, aber das Schalten sowie das Auslesen des Schaltstatus’ war nicht mehr möglich. Erst ein Hard-Reset durch Ziehen des Gerätes aus der Steckdose half. Lesen Sie weitere Netzwerksteckdose Allnet ALL3073v2

Verbindungsunwilliger Fibre Channel

Wieder einmal habe ich mit einem EDV-Fehler gekämpft, bei dem man hinterher, nach dem Finden der Lösung, über die Ursache nur den Kopf schütteln kann. Wie ich erst kürzlich wieder erwähnte, betreibe ich an meinem Heimserver eine Tapelibrary für Backups. Diese Tapelibrary ist per Fibre Channel angebunden, wobei im Server aktuell ein Controller von Emulex steckt. Eines der beiden LTO-Laufwerke in der Library ist direkt mit dem Controller verbunden. Der zweite Port des Controllers ist dagegen mit einem Zusatzmodul in der Library verbunden, das FC auf SCSI umsetzt (eine umgelabelte Atto Fibrebridge 2390C), an dem wiederum das zweite LTO-Laufwerk sowie der Library-Controller hängt. Das alles funktioniert so jetzt schon seit mehreren Jahren absolut unauffällig. Lesen Sie weitere Verbindungsunwilliger Fibre Channel

Automatisches Ein- und Ausschalten einer Tape-Library für Bacula-Backups

Schon seit einiger Zeit läuft hier ein Backup-Setup im Produktivbetrieb, bei dem mein Heimserver diverse Rechner im LAN mittels Bacula auf LTO-Bänder in einer Tape Library sichert. Da aber die Lüfter der Library im Betrieb einen ziemlichen Radau verursachen und die Library auch viel zu viel Strom für einen Dauerbetrieb verbraucht, habe ich nach einem Weg gesucht, die Library „passgenau“ zur Durchführung von Backup-Jobs ein- und danach wieder auszuschalten. Lesen Sie weitere Automatisches Ein- und Ausschalten einer Tape-Library für Bacula-Backups

Heizungs-Monitoring an einer Buderus Logamatic 2107

Hier im Haus arbeitet eine schon etwas ältere Öl-Zentralheizung von Buderus mit einer Steuerung „Logamatic 2107“. Als vor einiger Zeit – natürlich in der kalten Jahreszeit – eine Brennerstörung auftrat und wir das erst bemerkten, als die Wohnräume schon deutlich abgekühlt waren, wuchs in mir der Wunsch, die Heizung zu überwachen und im Fall von Störungen per E-Mail oder dergleichen benachrichtigt zu werden. Auf diese Weise kann man bei einer erneuten Störung hoffentlich schneller reagieren (und sei es nur, zügig einen Heizungsbauer anzurufen), um zu verhindern, dass das Haus allzu stark auskühlt, bis die Heizung wieder funktioniert. Lesen Sie weitere Heizungs-Monitoring an einer Buderus Logamatic 2107