Verpackungskünstler IV und V

Episode IV

Kürzlich erreichte mich mal wieder ein Paket (entgegen der jüngsten Trends bei DHL sogar problemlos ;-) ), dessen Absender sich das Prädikat „Verpackungskünstler“ redlich verdient hatte. Unnötig zu erwähnen, dass es sich wieder um einen eBay-Verkäufer handelte. Weiterlesen Verpackungskünstler IV und V

Ein bisschen Schwund iss‘ immer

Was ich beim Baubericht des Outdoor-Christbaumständers nicht erwähnt hatte: Das an der Bohrmaschine normalerweise vorhandene 13-mm-Bohrfutter war zu klein, um die dicke Bohrerverlängerung einspannen zu können. Ein passendes 16-mm-Bohrfutter war auch schnell gefunden und getauscht. Da das 16-mm-Bohrfutter aber zu dick ist, um den Zusatzhandgriff der Bohrmaschine bei Bedarf abnehmen zu können (es muss dazu nach vorne über das Bohrfutter geschoben werden), wollte ich das Bohrfutter nach Fertigstellung des Christbaumständers wieder zurück tauschen. Weiterlesen Ein bisschen Schwund iss‘ immer

Autopflege-L-Boxx

Die folgende Geschichte stammt noch aus dem vergangenen Jahr, aber nun habe ich gerade die Zeit und Muße sie aufzuschreiben. In den letzten paar Jahren bin ich über den Kauf einiger Bosch Elektrowerkzeuge in Kontakt mit sogenannten „L-Boxx“en von Sortimo gekommen. (Bosch verwendet seit einiger Zeit L-Boxxen als Transportkoffer für immer mehr ihrer Maschinen.) Diese Kisten haben natürlich diverse Vor- und Nachteile (über die zu schreiben sich ein eigener Blog-Beitrag lohnen würde), aber alles in allem finde ich das Konzept recht ordentlich. Daher kam mir auch der Gedanke, eine solche L-Boxx als strukturierte Auf­be­wahr­ungs­mög­lich­keit für meine Autopflege-Utensilien her­zu­rich­ten. Weiterlesen Autopflege-L-Boxx

Der Outdoor-Christbaumständer

Die Vorgeschichte zu diesem Beitrag ist etwas länger, lässt sich aber auf den Umstand eindampfen, dass seit einigen Jahren bei meinen Eltern auf der Terrasse ein „geschlagener“ Christbaum steht. Zunächst hatte ich das mit Simpel-Christbaumständer, zusammengeschraubt aus zwei kreuzförmig zusammengeschraubten Brettern, gelöst. Dieser war allerdings besonders bei stärkerem Wind den einwirkenden Hebelkräften eines etwas größeren Baumes nicht gewachsen. Als meine Mutter 2014 auf einem Weihnachtsmarkt Tannenbäume sah, die in massiven kurzen Baumstamm-Stücken steckten, war schnell klar, dass wir das ebenfalls so haben wollen. Weiterlesen Der Outdoor-Christbaumständer

Zu gut ist auch schlecht

Das Thema der Renovierung unserer Garagen hatte ich hierzublog ja schon ausführlich thematisiert: Kernstück war der Austausch der alten, klapprigen Schwingtore gegen schicke, neue Sektionaltore. Doch wie ich seit diesem Winter weiß, kann zu gut auch wieder schlecht sein. Denn die neuen Tore sind offensichtlich derart gut abgedichtet, daß kein richtiger Luftaustausch mehr in der Garage stattfindet. (Außer dem Toren ist die einzige Öffnung in der Garage nur noch eine eine normale Tür.) Die Folge davon war dummerweise Schimmel an den Wänden. :( Weiterlesen Zu gut ist auch schlecht

Flutlichtspiel

Im letzten Beitrag hatte ich ja schon geschrieben, daß ich an der ersten Garage noch die zweite Hälfte des Estrichs legen muß. Nachdem ich schon ahnte, daß das länger dauern würde, hatte ich heute extra früher Feierabend gemacht. (gepriesen sei die Gleitzeit! :D) Blöderweise ist es mit dem reinen Estrichlegen nicht getan – vorher muß noch die Schalung des ersten Abschnitts weg, der Haftgrund aufgepinselt werden und der muß auch noch 30–60 min trocknen. Bis ich dann wirklich zum Estrich kam, dämmerte es bereits. Also auch noch flugs die beiden 500-W-Baustrahler ‚rausgekramt und im Flutlicht Estrich eingebaut. :) Weiterlesen Flutlichtspiel

Mal wieder zäher als erwartet

Nachdem es inzwischen einerseits meinem Rücken wieder deutlich besser geht und ich andererseits beruflich wieder etwas mehr Luft habe, konnte ich heute das Projekt Garagensanierung etwas weiter voran treiben. Nachdem ich ja die alten Schwellen weggestemmt hatte, müssen logischerweise auch wieder neue hin. Weiterlesen Mal wieder zäher als erwartet

Presslufthammer B-B-Bernhard

Kennt den noch jemand? Presslufthammer B-B-Bernhard von Torfrock? Sowas ähnliches war jedenfalls bei mir am vergangenen Samstag angesagt. Im Zuge der bereits angesprochenen Garagensanierung wollen wir auch die inzwischen arg verschlissenen Schwellen in den Toren erneuern – zumal wir mit den Wegfall der Schwingtore den Anschlag unten nicht mehr benötigen und die Unterkanten der Sektionaltore momentan im geschlossenen Zustand etwas in der Luft hängen. An einem der beiden Tore hatten wir vor einiger Zeit schon mal eine Ausbesserung des zerbröselnden Betons im Sparverfahren versucht, das war aber langfristig gesehen gescheitert, weil die aufgetragenen Schichtdicken viel zu dünn waren und das Flickwerk nach einigen Frösten wieder abplatzte. Weiterlesen Presslufthammer B-B-Bernhard

Der Trick mit dem Tor

Lange gab’s hier nichts zu lesen, aber man hat ja auch noch anderes zu tun… ;)

In den letzten Monaten haben wir unter anderem angefangen, unsere Garage grundlegend zu sanieren (davon wird hier zukünftig auch noch die Rede sein). Dazu gehörte auch, daß wir die alten, klapprigen Schwingtore gegen schicke, neue Sektionaltore haben austauschen lassen – inklusive elektrischem Antrieb, Fernbedienung und sonstigem Schnickschnack. Weiterlesen Der Trick mit dem Tor

Dienst-Basteln

Daß man in meinem Metier Laboraufbauten gerne mal „frei fliegend“ und „kreativ“ gestaltet, ist ja soweit nichts Neues. Diese Woche erreichte aber die Bastelei eine neue Qualität: Nachdem wir am nächsten Samstag einen Vortrag in der „Kinder-Vorlesung“-Reihe haben (Thema natürlich „Blitz“), kamen ein paar Kollegen auf die Idee, den Blitzeinschlag doch an einem kleinen Dörfchen aus Modelleisenbahn-Häuschen zu demonstrieren. Gesagt, getan, also ab ins nächste Spielwarengeschäft und ein paar Bausätze besorgt. Nur müssen diesen Bausätze natürlich auch zusammengebaut werden, wobei mir und mindestens einem weiteren Kollegen natürlich die jeweilige Modelleisenbahner-Erfahrung von Frueher™ zugute kam. Weiterlesen Dienst-Basteln