Presslufthammer B-B-Bernhard

Kennt den noch jemand? Presslufthammer B-B-Bernhard von Torfrock? Sowas ähnliches war jedenfalls bei mir am vergangenen Samstag angesagt. Im Zuge der bereits angesprochenen Garagensanierung wollen wir auch die inzwischen arg verschlissenen Schwellen in den Toren erneuern – zumal wir mit den Wegfall der Schwingtore den Anschlag unten nicht mehr benötigen und die Unterkanten der Sektionaltore momentan im geschlossenen Zustand etwas in der Luft hängen. An einem der beiden Tore hatten wir vor einiger Zeit schon mal eine Ausbesserung des zerbröselnden Betons im Sparverfahren versucht, das war aber langfristig gesehen gescheitert, weil die aufgetragenen Schichtdicken viel zu dünn waren und das Flickwerk nach einigen Frösten wieder abplatzte.

Torschwelle vor der Sanierung
Torschwelle vor der Sanierung

Die Fuge, die man kurz hinter dem Stahlprofil sieht, habe ich übrigens mit einem Noname-Einhand-Winkelschleifer geschnitten. Das Dinge mußte dabei ziemlich leiden: Die Innentemperatur stieg nachweislich über 100°C (zischendes Wasser beim feuchten Reinigen nach getaner Arbeit), es funktioniert aber immer noch. Zähes kleines Biest. :D

Zum Wegstemmen also flugs eine große Hilti TE804 ausgeliehen und großvolumig weg mit dem Alt-Beton. (Eine sicherheitshalber ebenfalls geliehene Hilti TE75 leistete dann noch wertvolle Hilfe bei der „Feinarbeit“. ;)) Solch geballter Power hatte der Beton wenig entgegen zu setzen, wodurch schnell das gewünschte Ergebnis erzielt war.

Weggestemmte Schwelle
Weggestemmte Schwelle

Allerdings geht’s mir seit Sonntag wie Horst Schlämmer: Isch habb Rücken – und das nicht zu knapp. :(

0 Kommentare auf “Presslufthammer B-B-Bernhard

1 Pings/Trackbacks für "Presslufthammer B-B-Bernhard"

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.