Artikel mit ‘Garagensanierung’ getagged

Zu gut ist auch schlecht

Samstag, 21. Januar 2012

Das Thema der Renovierung unserer Garagen hatte ich hierzublog ja schon ausführlich thematisiert: Kernstück war der Austausch der alten, klapprigen Schwingtore gegen schicke, neue Sektionaltore. Doch wie ich seit diesem Winter weiß, kann zu gut auch wieder schlecht sein. Denn die neuen Tore sind offensichtlich derart gut abgedichtet, daß kein richtiger Luftaustausch mehr in der Garage stattfindet. (Außer dem Toren ist die einzige Öffnung in der Garage nur noch eine eine normale Tür.) Die Folge davon war dummerweise Schimmel an den Wänden. :( (mehr …)

Flutlichtspiel

Dienstag, 04. Oktober 2011

Im letzten Beitrag hatte ich ja schon geschrieben, daß ich an der ersten Garage noch die zweite Hälfte des Estrichs legen muß. Nachdem ich schon ahnte, daß das länger dauern würde, hatte ich heute extra früher Feierabend gemacht. (gepriesen sei die Gleitzeit! :D) Blöderweise ist es mit dem reinen Estrichlegen nicht getan – vorher muß noch die Schalung des ersten Abschnitts weg, der Haftgrund aufgepinselt werden und der muß auch noch 30–60 min trocknen. Bis ich dann wirklich zum Estrich kam, dämmerte es bereits. Also auch noch flugs die beiden 500-W-Baustrahler ‚rausgekramt und im Flutlicht Estrich eingebaut. :) (mehr …)

Mal wieder zäher als erwartet

Samstag, 01. Oktober 2011

Nachdem es inzwischen einerseits meinem Rücken wieder deutlich besser geht und ich andererseits beruflich wieder etwas mehr Luft habe, konnte ich heute das Projekt Garagensanierung etwas weiter voran treiben. Nachdem ich ja die alten Schwellen weggestemmt hatte, müssen logischerweise auch wieder neue hin. (mehr …)

Presslufthammer B-B-Bernhard

Sonntag, 21. August 2011

Kennt den noch jemand? Presslufthammer B-B-Bernhard von Torfrock? Sowas ähnliches war jedenfalls bei mir am vergangenen Samstag angesagt. Im Zuge der bereits angesprochenen Garagensanierung wollen wir auch die inzwischen arg verschlissenen Schwellen in den Toren erneuern – zumal wir mit den Wegfall der Schwingtore den Anschlag unten nicht mehr benötigen und die Unterkanten der Sektionaltore momentan im geschlossenen Zustand etwas in der Luft hängen. An einem der beiden Tore hatten wir vor einiger Zeit schon mal eine Ausbesserung des zerbröselnden Betons im Sparverfahren versucht, das war aber langfristig gesehen gescheitert, weil die aufgetragenen Schichtdicken viel zu dünn waren und das Flickwerk nach einigen Frösten wieder abplatzte. (mehr …)

Der Trick mit dem Tor

Sonntag, 21. August 2011

Lange gab’s hier nichts zu lesen, aber man hat ja auch noch anderes zu tun… ;)

In den letzten Monaten haben wir unter anderem angefangen, unsere Garage grundlegend zu sanieren (davon wird hier zukünftig auch noch die Rede sein). Dazu gehörte auch, daß wir die alten, klapprigen Schwingtore gegen schicke, neue Sektionaltore haben austauschen lassen – inklusive elektrischem Antrieb, Fernbedienung und sonstigem Schnickschnack. (mehr …)