Baggersession 3.0

Die vor gut vier Wochen durchgeführte erste „Baggersession“, deren Ziel es war, meine Wenigkeit mit der Spiegelung eines Baggers in meiner (Sonnen-)Brille abzulichten, war ja an der mangelhaften Verspiegelung meiner Brille gescheitert. Nachdem ich mir zwischenzeitlich einige weitere Sonnenbrillen besorgt hatte, konnten Christian und ich die Sache nochmals angehen. Geplant war eigentlich lange im voraus der gestrige Sonntag – bis mir Donnerstagmittag die Nachricht zu Ohren kam, daß der als Spiegelobjekt auserkorene Caterpiller 345C L noch im Lauf der Woche von dieser Baustelle abgezogen werden sollte. Also setzten Christian und ich Hals über Kopf noch am Donnerstagabend eine zweite Fotoession an, die von einigen Widrigkeiten begleitet war. Die Ergebnisse der zweiten Session waren dank erhöhter „Spiegeligkeit“ der Brillen schon besser als beim ersten Mal, jedoch noch nicht ganz das, was Christian und ich uns so vorgestellt hatten.

Nachdem sich nun einerseits die Meldung vom Abzug des Baggers im Lauf des Freitags als (vorläufige) Ente entpuppte, andererseits sich Christian schon leihweise weitere Blitze fürs Wochenende organisiert hatte, beschlossen wir, zusätzlich noch die Sonntags-Aktion wie geplant durchzuziehen. Diesmal fuhr Christian zusätzlich zu seinen drei Nikon SB-900 auch noch zwei geliehene Nikon SB-26(?) nebst weiteren PocketWizards auf, während ich noch meinen Canon 580EX II beisteuerte. Alles in allem also sechs leistungsstarke Blitze, von denen einer mein Gesicht ausleuchten sollte, also noch fünf für den Bagger übrig blieben. Und um es kurz zu machen: Es reichte gerade so. :D

  • Zwei Blitze standen auf dem Boden und beleuchteten Löffel und Löffelstiel.
  • Ein Blitz war an das Schutzgitter der Fahrerkabine geklemmt, um den Ausleger anzuleuchten.
  • Blitz Nummer 4 stand auf einem kurzen Stativ und sorgte bei der Fahrerkabine für Licht, während
  • der fünfte Blitz von Nr. 4 optisch ausgelöst (uns waren die PocketWizards ausgegangen) den hinteren Teil des Bagger ausleuchtete.

In Summe sah das dann so aus:

Gesamtbild des angeblitzten Baggers

Gesamtbild des angeblitzten Baggers

Die Blitze 3–5 im Einsatz:

Blitze 3-5

Blitze 3-5

Nein, das sind keine Ufos…

Ufos

Ufos

…sondern lediglich fünf Blitze vom „Business End“ aus gesehen. ;)

Blitze auf dem Acker

Blitze auf dem Acker

Die Mühe und der Aufwand haben sich letztenendes dann aber definitiv gelohnt, wenn man sich die Bilder anschaut, die Christian herausbekommen hat:

Ergebnis 1

Ergebnis 1

Ergebnis 2

Ergebnis 2

Daher an dieser Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön an Christian!

Tags: , ,

2 Antworten zu “Baggersession 3.0”

  1. christian sagt:

    Nix zu Danken… ich bin doch für jeden Scheiß zu haben, sofern es sich abseits des Normalen bewegt :-)

  2. Hirnfasching.de» Blogarchiv » Blitzprodukte II: Chinazünder und 550EX sagt:

    [...] auch rund 1/3 billiger als der 580EX II, nur halt eben auch um ca. 1/4 schwächer. Und gerade die Bagger-Blitz-Aktion hat mir gezeigt, daß man eigentlich nie genug Blitzleistung haben [...]

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.