Auf dem Trockenen

Mal wieder sind drei Jahre ‘rum, es war wieder Bauma-Zeit – und damit für mich der inzwischen sechste Besuch dort in Folge. Nachdem ich in den vergangenen Jahren regelmäßig die Erfahrung gemacht habe, dass die Zeit dort grundsätzlich immer zu knapp ist, hatte ich für dieses Mal sogar drei Tage eingeplant. Mit dabei natürlich die Fotoausrüstung. Eben jene hielt jedoch eine unschöne Überraschung für mich bereit: Von den beiden Canon-Akkupacks LP-E4, die ich dabei hatte und die ich eigentlich voll wähnte, hatte ich bereits im Lauf des ersten Tages ca. 1,5 geleert. Unnötig zu erwähnen, dass ich das passende Ladegerät natürlich nicht einpackt hatte.

Wo kriegt man nun aber kurzfristig ein Ersatzladegerät (LC-E4 bzw. dessen Nachfolger LC-E4N) her? Im Gegensatz zu Ladegeräten für normale AA- und AAA-Akkus findet man sowas nicht im nächstbesten Elektronikmarkt. Meine Hoffnung war die Calumet-Filiale, die sich in München bequemerweise in der Nähe des Hauptbahnhofs (zu dem ich sowieso zurück musste) befindet. Da die schon um 19:00 Uhr schließt, bin ich sogar früher vom Messegelände weg, um rechtzeitig dort zu sein. Dort kam dann allerdings die große Ernüchterung: Weder hatte man ein passendes Ladegerät, noch einen weiteren Akku auf Lager.

Aber zum Glück war das Personal sehr hilfsbereit und bot mir an, meine beiden Akkus über Nacht mit Hilfe des filialeigenen Ladegerätes zu laden. Und das sogar kostenlos! Das nenne ich Service! :-) (Zum Dank gab’s natürlich eine Spende in die Kaffeekasse.)

Erstaunlicherweise hielten die frisch geladenen Akkus dann sogar länger durch als befürchtet, sodass ich die beiden restlichen Messetage ebenfalls mit ca. 1,5 Akkufüllungen bestreiten konnte. Fürs Protokoll: Das ergab in Summe gut 3.200 Fotos (die jetzt natürlich alle noch verschlagwortet werden wollen ;-) ) und vom GPS-Logger hochgerechnet über 60 km fußläufig zurückgelegte Strecke. Ach ja, hatte ich erwähnt, dass ich im Vergleich zu 2010 bezüglich eines geeigneten Tragesystems immer noch nicht schlauer bin und immer noch die Tamrac Schultertasche benutze? ;-)

Der Titel dieses Blogbeitrages bezieht sich übrigens nur auf die Kameraakkus. Denn während ich mir in den letzten 15 Jahren auf der Bauma regelmäßig meinen ersten Sonnenbrand des Jahres geholt habe, gab es dieses Jahr tatsächlich am Dienstag und Mittwoch für jeweils einen Viertel- bis halben Tag Regen – am Mittwochnachmittag sogar ein ziemlich heftiges Gewitter.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.