Ein Watchdog für den PPP-Daemon

Wenn man weltweit Zugriff auf seine eigenen E-Mails hat, ist das eine feine Sache. (Beim neudeutschen Buzzword-Bingo nennt man das wohl „in der Cloud“ – der Kenner weiß dagegen, dass IMAP keine neue Erfindung ist… ;)) Allerdings muss im Jahr Eins nach Snowden mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn man ein solches IMAP-Postfach bei Apple, Google oder einer der anderen Datenkraken unterhält. Also betreibt „man“ eben seinen eigenen IMAP-Server zu Hause in seinen eigenen vier Wänden. Weiterlesen Ein Watchdog für den PPP-Daemon

Klaus‘ Navi

Bei gestrigen Linux-Stammtisch präsentierte Stammtischbruder Klaus seine neueste Bastelei: Er hatte sich sein Navigationsgerät vom Typ „Transonic PNA 6000T“ (das unter anderen auch unter Medion-Label im Handel war) etwas „modifziert“: Zunächst war es ihm mit einem Internet beschriebenen Trick gelungen, direkt das Windows CE zu gelangen, das „hinter“ der Navigationssoftware läuft. Von diesem WinCE aus kann er inzwischen ein an die Hardware angepaßtes Debian Linux booten, das sogar einen SSH-Zugang über die eingebaute USB-Schnittstelle bietet. Der SSH-Zugang zickt zwar noch etwas, aber immerhin… :)

Linux-Navi
Linux-Navi

Als nächstes hat sich Klaus vorgenommen, auch noch ein X Window System zum Laufen zu bekommen, das hat sich gestern Abend aber noch hartnäckig geweigert. In jedem Fall aber auch so schon sehr beeindruckend. :)