Updateritis bei Wiko

Als vor einiger Zeit mein Smartphone kaputt war und ich es zur Reparatur einsenden musste, brauchte ich kurzfristig ein Ersatzgerät. Die Wahl fiel damals auf ein Wiko LENNY5, weil es das billigste Android-Smartphone war, das der örtliche Mediamarkt vorrätig hatte. Nachdem mein „normales” Smartphone repariert war, verschwand das Wiko in der Schublade. Erst vor ein paar Tagen holte ich es zu Testzwecken wieder hervor. Danach fing das Gerät erst einmal an, sogenannte „Systemupdates” zu installieren – irgendwas zwischen fünf und zehn an der Zahl (ich habe nicht mitgezählt), die auch jedes einzelne Mal einen Reboot des Gerätes erforderlich machten.

Regelmäßige Sicherheitsupdates sind ja löblich. Aber kann man die nicht als kumulative Updates gestalten?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.