Totalverwirrung bei DHL, Teil 2

Wer hätte gedacht, dass so schnell eine Fortsetzung der DHL-Chaosgeschichte gäbe… Immerhin, die fälschlicherweise nach Ingolstadt transportierte Sendung aus Episode 3 war gleich am nächsten Tag in der richtigen Packstation in Bayreuth. „Geht doch!“ ist man versucht zu sagen. Interessant dabei ist aber, dass auch für die „Rückholung“ aus Ingolstadt nur das Verteilzentrum in Feucht im Online-Tracking aufgeführt wird. Entweder hat man also einen Fahrer von Feucht aus zur Abholung nach Ingolstadt geschickt oder Ingolstadt wird entgegen meiner Einschätzung tatsächlich von Feucht aus bedient. Das dritte Paket aus Episode 4 ist übrigens gestern auch noch endlich in der richtigen Packstation gelandet.

Dass es aber aktuell bei DHL eben doch nicht geht, zeigen zwei neue Episoden, die sich diese Woche noch ereignet haben:

Episode 5

Ein Amazon-Prime-Paket hängt von Donnerstag bis Freitag gute 24 Stunden im Status „Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt“ fest, ehe es im Verteilzentrum Krefeld bearbeitet wurde. Der Fairness halber muss ich zugeben, dass es auch Amazon gewesen sein könnte, die hier geschlampt haben, aber es passt gerade auffallend gut ins Gesamtbild.

Episode 6

Am gestrigen Freitag wurde abermals ein Paket, das an die Packstation in Bayreuth adressiert war, völlig falsch zugestellt – diesmal in die Packstation am Nürnberger Hauptbahnhof. Immerhin, das sind von Bayreuth aus „nur“ ca. 90 km. Merkwürdig ist dabei auch das Online-Tracking: Laut diesem ist die fragliche Sendung durch gar kein Verteilzentrum gegangen:

Merkwürdiges Online-Tracking bei DHL

Merkwürdiges Online-Tracking bei DHL

Auch hierzu habe ich gerade eine Reklamation bei der DHL-Hotline aufgegeben. Mal schauen, ob die Fehlerbehebung so gut funktioniert wie bei letzten Mal.

Zwischenfazit

Aktuell sieht es nicht gut aus für DHL: In den letzten 10 Tagen waren bzw. sind in Summe 16 Pakete zu mir unterwegs. Davon gab es bei 6 Sendungen Schwierigkeiten, die eindeutig im Verantwortungsbereich von DHL liegen. (Das Paket aus der o.g. Episode 5 ist da noch gar nicht mitgezählt.)

Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Totalverwirrung bei DHL, Teil 2”

  1. Totalverwirrung bei DHL, Teil 3 | Hirnfasching.de sagt:

    […] noch zu Ende zu erzählen: Nachdem ich mich bei der DHL-Hotline über das fehlgeleitete Paket aus Episode 6 beschwert hatte, rief mich am nächsten Werktag vormittags ein DHL-Mitarbeiter zurück. Der wollte […]

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.