Kaputtes Windows und die Folgen

Kaum war ich aus dem Urlaub zurück, kündigte mir meine (Haupt-)Windows-Installation am Freitagvormittag die Freundschaft den Dienst – sprich: sie wollte nicht mehr booten. Nach dem ersten Ärgern war mir relativ schnell klar, daß wenn ich schon Windows komplett neu installieren und konfigurieren muß, ich das doch besser gleich auf neuer Hardware mache.  Immerhin ist mein aktueller PC ein Pentium 4 mit 3 GHz und 3 GB RAM von Juni/Juli 2003. Eine Aufrüstung wäre hier also kein Luxus im engeren Sinn. ;)

Eher durch Zufall probierte ich gestern nach einer knappen Woche „Notbetrieb“ mit einer alten, parallen Windows-Testinstallation nochmal die Haupt-Windows-Installation aus und siehe da: auf wundersame Weise war diese nun geheilt und läßt sich seither wieder booten. Zwar war mein Profil ziemlich zerschossen (Luna statt Win2k-Oberfläche, verschobene Desktop-Icons, verändere Dateitypverknüpfungen…), aber nach etwas Basteln ist das nun wieder weitgehend so wie’s vorher war und ich kann wieder wie gewohnt arbeiten.

Soweit, so gut, allerdings hat sich die Idee vom neuen Rechner doch irgendwie festgesetzt. Fragt sich nur, wie ich mir einen neuen PC zusammenstellen sollte. Derzeit schwanke ich zwischen zwei Optionen: Ein Intel Core i5-760 mit 8 GB RAM oder einen Core i7-930 mit 12 GB RAM. Mit 2,8 GHz takten beide und beide haben vier echte Kerne, der i7 bietet aber zusätzlich noch Hyperthreading. Nun ist es nicht so, daß ich die zusätzliche Rechenleistung unbedingt brauchen würde; das Mehr an Verlustleistung (immerhin 130 W gegenüber 95 W TDP) und den höheren Preis erst recht nicht. Aber die drei statt zwei Speicherkanäle, die mehr Arbeitsspeicher ermöglichen, was für Bildbearbeitung ja nie verkehrt ist, machen mich schon irgendwie wuschig. ;)

Wie auch immer: so richtig entscheiden kann ich mich derzeit nicht. Mit einem Mac, wie mir Christian und Sascha wenig überraschend unisono vorgeschlagen haben, kann ich mich jedenfalls nicht so recht anfreunden. ;)

Wie schon der Kaiser sagte: Schau mer mal…

0 Kommentare auf “Kaputtes Windows und die Folgen

1 Pings/Trackbacks für "Kaputtes Windows und die Folgen"

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.