Fotografen-Sonnenkalender

Der eine oder andere kommt beim Fotografieren ja schon mal in die Verlegenheit, wissen zu wollen (oder zu müssen), wo und in welcher Richtung an einem Ort der Sonnenauf- oder Untergang stattfindet. Sei es, weil er den Sonnenaufgang als Motiv haben will, oder weil er die Blaue Stunde ausnutzen will. Das kann man natürlich alles irgendwie von Hand ausrechnen oder hoffen, daß es für den Wunschort zufällig eine passende Tabelle gibt. Das ist aber alles nicht das Wahre – deswegen fand ich es umso besser, als ich in drf den Tip zum Programm „The Photographer’s Ephemeris“, kurz TPE, las: Das berechnet für einen beliebigen Ort auf der Erde, den man praktischerweise mittels einer Google-Maps-Karte auswählen kann, und für ein beliebiges Datum alles, was das Fotografenherz begehrt: Zeitpunkt und -Richtung von Sonnenauf- und Untergang, Mondauf- und Untergang sowie die Zeitpunkte der zivilen und nautischen Dämmerung.

Leider ist das Programm nur Englisch verfügbar und setzt zur Installation Adobe Air voraus. Von diesen Kleinigkeiten abgesehen halte ich das Programm für uneingeschränkt empfehlenswert. :)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.