Scheißtag

Es gibt Tage, die sollte man einfach aus dem Kalender streichen. Erst muß man sich über anti-demokratische Umtriebe der eigenen Volkszertreter aufregen.

Dann meint’s die Bahn wieder gut mit einem: Lustiges Warten in der RB15739 wegen „erhöhter Streckenauslastung“ – erst zehn Minuten vor Messel, dann nochmal zehn Minuten in Messel. Ist man dann endlich im Heimatdorf angekommen, bekommt man noch einen Nachschlag „erhöhter Streckenauslastung“ dergestalt serviert, daß man auf die 20min Verspätung obendrauf noch gut fünf Minuten vor geschlossenen Bahnschranke warten darf, bis sich nach dem „eigenen“ Personenzug noch drei(!) Güterzüge über den Bahnübergang gequält haben.

Zum krönenden Abschluß reißt mir auf einer kleinen Fahrradrunde durchs Dorf dann auch noch die Fahrradkette. :(

Wie gesagt, ein Scheiß-Tag.

OK, ich gebe zu, dieser Blogeintrag hat die Welt jetzt nicht wirklich voran gebracht, aber mir geht’s jetzt besser. ;)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.