Spärliches Blitzen

Gestern ist mir an Hand eines Sachverhaltes, der an sich eine Kleinigkeit ist, mal wieder klargeworden, daß Nikon in Sachen Blitzen die Nase doch spürbar vor Canon hat: Eigentlich wollte ich für ein etwas ausgefallenes Szenario den eingebauten Blitz in einer Canon EOS 30D, einen Studioblitz sowie einen Canon 580EX II miteinander koppeln, sprich gemeinsam auslösen. Pustekuchen! (Weder Pocketwizards, noch ein ST-E2 noch ein zweiter Speedlite waren verfügbar, die ebenfalls ohnehin nicht vorhandenen Synchronisationskabel wären aus elektrischen Gründen keine Option gewesen.)

Während Nikon-Blitze (nachweislich mindestens der SB-800) die Möglichkeit haben, sich als „optischen Slave“ betreiben zu lassen, sich also dank einer eingebauten Fotozelle allein durch das Aufleuchten eines anderen Blitzes auslösen zu lassen, bieten Canon-Blitze diese Möglichkeit nicht. :( Dabei wäre es ja eigentlich kein Aufwand, solch eine Option zu bieten, zumal Canon ja den eingebauten Fotosensor im 580EX II zur Blitz-Belichtungssteuerung explizit bewirbt, die Hardware als schon mal (teilweise) vorhanden ist.

Unterm Strich war die Sache dann aber doch nur halb so wild, denn das Foto ist schlußendlich an der (fehlenden) Courage des Models gescheitert. ;)

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.