Telefonterror

Ich weiß nicht, wie ich’s geschafft habe, aber irgendwie scheint meine private Telefonnummer unter den penetrantesten Telefon-Spammern zu kursieren. Alleine in dieser Woche hatte 6–18(!) Anrufe bzw. Anrufversuche pro Tag(!). Den Vogel abgeschossen hat allerdings der Anruf gerade eben: Eine Telefoncenter-Tante meldete sich unter der Nummer 03036396202 als „Verbraucherschutzzentrale Berlin“ (sic!)1 und faselte etwas von europaweitem Schutz vor unerwünschten Werbeanrufen. Die Sache kam mir gleich suspekt vor, so daß das Gespräch zügig abwürgte. Eine kurze Google-Suche gab mir dann auch recht.

Die Masche finde ich schon mehr als dreist – ich würde mich auch gar nicht wundern, wenn dieses Gesocks mit den anderen Telefonterroristen unter einer Decke stecken würde. Es wird höchste Zeit für Cold-Call-Teergrubing!


1 oder sollte man das besser „sick“ schreiben?

2 Kommentare auf “Telefonterror

  1. “Ich weiß nicht, wie ich’s geschafft habe, aber irgendwie scheint meine private Telefonnummer unter den penetrantesten Telefon-Spammern zu kursieren. […]”

    Oh Wunder des Wählens per Zufalssgenerator. Ich denke mal, das gute alte Telefonbuch (auch als Selektion auf einem Datenträger) hat ausgedient. Einer kleinen Applikation, die bestimmte Nummernkreise (z.B. Vorwahlen) und Treffer (eine Verbindung wird aufgebaut) markiert ist vermutlich viel interessanter als halbjährlich einen Datenbestand von Dienstleistern zu kaufen. Nur so lässt sich auch nachvollziehen, dass eigentlich geheime Nummern angewählt werden. Ob diese Datenbestände dann immer so legal sind, steht auf einem anderen Blatt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.