CD-Regal, Teil 1

Wenn man einerseits gerne Musik hört, andererseits – so wie ich – so konservativ ist und für sein sauer verdientes Geld auch einen materiellen Gegenwert in Händen halten möchte (somit also Musicload, iTunes & Co. kein attraktives Angebot darstellen), dann stößt man über kurz oder lang unweigerlich auf ein Platzproblem. Denn die ganzen CDs, die sich mit der Zeit so angehäuft haben, wollen irgendwo untergebracht werden. Bis vor kurzem habe ich die CDs einfach in der Schrankwand übereinander gestapelt, was aber zuletzt alles andere als befriedigend war.

Weiterlesen CD-Regal, Teil 1

Und ihr wundert euch…

…daß es euch schlecht geht? So las Dirk Bach noch anno 2004 der anwesenden Musikindustrie auf der Echo-Verleihung die Leviten. Genutzt scheint es indes nicht zu haben, wie ich kürzlich selbst feststellen durfte: Da bringt AC/DC ihr neues Album Black Ice auf den Markt – das musikalisch für meinen Geschmack gar nicht mal schlecht ist – und für das man als interessierter Käufer z.B. bei Amazon aktuell immerhin stolze 14,94 €uro zahlen darf. Für die konserativ angehauchte Leserschaft: immerhin 29,24 D-Mark.

Weiterlesen Und ihr wundert euch…